Eli Melinda

BIOGRAFIE

Was macht diese Künstlerin eigentlich NICHT?

  • Spielt Klavier
  • Singt
  • Schreibt Songs
  • Tritt auf
  • Agiert als Sprecherin
  • Produziert für den Radio Sender Planet Radio
  • Produziert Werbung
  • Studiert einen internationalen MBA (Master of Business Administration)
  • Ist Entrepreneurin in Musik und Sound Startups

All das beinhaltet eine ganz bestimmte Sache, die Eli prägt und treibt: die Liebe zur Musik und die Faszination des Sound. Angefangen vor mehr als 20 Jahren mit klassischem Klavier, später kam dann der Gesang im Jazz- und Popbereich und die Soundproduktion dazu. Sie hat ein Musikstudium in London absolviert, und studiert momentan noch einen internationalen MBA (Master of Business Administration). „Um die Welt da draußen besser zu verstehen“ so die in Siebenbürgen Geborene.

Ihre Leidenschaft zur deutschen Musik entdeckte Eli bei der Zusammenarbeit mit dem Produzentenund Komponisten-Team Felice Pedulla / Hubert Nitsch. Beide waren sofort von ihrer Ausstrahlung und ihrem Talent angetan, und so produzierten sie ihr erstes deutsches Debütalbum „Nahaufnahme“ im Jahre 2013. Seitdem laufen ihre Songs im Radio. Sie hat mehrfach das Fernsehen, u.a. den ZDF Fernsehgarten, besucht und kümmert sich seitdem stetig um ihre Deutsch-Pop- Schlager Karriere.

Auf die Frage, was sie denn für einen Musikstil macht, antwortet sie: „Ich denke nicht gerne in Schubladen. Entweder mir gefällt ein Song, oder er gefällt mir nicht. Wenn die Texte und die Musik was in mir bewegen, machen wir den. Ob das nun Pop, Schlager, Pop-Schlager oder Rock ist, spielt für mich keine Rolle. Ich mag es auch mal zu experimentieren.“

Na dann. Von dieser Künstlerin werden wir in Zukunft bestimmt noch einiges zu Hören bekommen.

Factsheet

Name: Eli Melinda

Musik: Deutsch Pop / Schlager

Was hast du bei Auftritten immer dabei:
Mein iPad auf dem die Set Liste mit allen Songs samt Akkorden und Texten drauf sind. Auch wenn man vermutet dass ein Künstler seine Songs im Schlaf kennen müsste ist dem nicht immer so. Die Set Liste dient dann wie eine kleine psychologische Hilfe – ein Spickzettel den man eigentlich nie braucht, aber der einem ein gewisses Sicherheitsgefühl gibt.

Wie verbringst du deine Off-Tage am liebsten?
Eigentlich liebe ich es bei meiner Familie zu sein und mich verwöhnen zu lassen. Meine Mama ist einfach hervorragend darin. Ich mag es aber auch Sport zu machen, weil es den Kopf frei macht. Wenn ich mal längere Off-Tage habe, gehe ich meinem liebsten Hobby nach: Reisen  Ich liebe es, Neues zu entdecken.

Welche Tätigkeit, neben deinem Beruf, beherrschst du so gut, dass man dich dafür bezahlen würde?
Das ist eine gute Frage. Eigentlich mache ich schon ziemlich viel, aber ich glaube ich wäre gut im Consulting, weil ich gut zuhören und Ratschläge geben kann  Meist kann ich das besser bei anderen als bei mir selbst.

Wovon hast du überhaupt keine Ahnung und warum nicht?
Obwohl mich dieses Feld sehr fasziniert, habe ich wenig Ahnung von physikalischen und mathematischen Dingen. Leider sind Zahlen und ich nicht die besten Freunde. Wenn es sein muss, können wir miteinander, aber es beansprucht viel Zeit und Energie. Also habe ich für mich beschlossen: Wenn´s nicht sein muss, hängen wir nicht miteinander ab.

Worüber hast du zuletzt gelacht?
Über diese FaceApps und Snapchat Filter, mit all ihren Features und anderen Features. Ich find´s einfach total lustig!

Du bist ja schon sehr viel gereist. Welche sind deine Top 3 Reiseziele?
Wow – das ist so schwer zu sagen, da jedes Land und jede Region seine eigene Besonderheit und Schönheit hat. Aber sehr speziell fand ich dann doch die Cook Inseln in der Südsee. Das ist echt weit vom Schuss. Ein Atoll mitten im nirgendwo. Eine Insel, die man in 1 Stunde umfahren hat, die von paradiesischen Stränden bis hin zu einem von Regenwald umgebenen Gipfel hat, den man besteigen kann. Die Natur ist einfach atemberaubend, und die Einwohner sehr nett und offen!
Aber auch Kolumbien fand ich faszinierend. Ein Land mit so vielen Facetten, dass man das Gefühl hat in mehreren Ländern unterwegs zu sein.
Neuseeland, Australien und Südafrika…oh man. Ich könnte noch stundenlang erzählen….

Du machst einen sogenannten MBA (Master of Business Administration), was genau ist das und warum machst du das?
Das ist eigentlich ein Master Studium für angehende Manager. Ich habe ein online Programm gefunden, was von 5 führenden Business Schulen in Europa gegründet wurde. Ich wollte mich einfach im Business Bereich weiterbilden, weil ich die Wirtschaftswelt da draußen besser verstehen will. Außerdem bin ich daran interessiert, selber was auf die Beine zu stellen. Ich arbeite auch an meinen eigenen Startup Ideen. Und dafür brauche ich das nötige Know-How. Ich bin eben ein unglaublich neugieriger Mensch und will vieles lernen und ausprobieren.

Share:
Eli Melinda © Copyright : 2020 - Alle Rechte vorbehalten